• Jonnas und Joris´ Blog

    Jonnas und Joris´ Blog

    hier schreibt Jonna über ihre neuesten Erlebnisse und Joris berichtet über Sensationelles, Ungewöhnliches und Interessantes aus der ganzen Welt ...

Frau Nadia Nashir

Frau Nadia Nashir Karim, die Vorsitzende des Afghanischen Frauenvereins bekommt am 8. März das Verdienstkreuz am Bande (hohe Anerkennung für Verdienste um das Gemeinwohl) verliehen. In Berlin und durch den Bundespräsidenten Herrn Gauck.  Mit ihr werden weitere 15 Frauen für ihr Engagement ausgezeichnet. Unsere Familie – und ganz besonders Joris und ich –  gratulieren von ganzem Herzen.

Eure Jonna

Bäume pflanzen

In unserem Buch Bunt ist eine schöne Farbe habe ich etwas zu diesem Thema geschrieben und mich gefragt, was Kinder und Jugendliche für die Umwelt tun können. Auf vernünftige Politiker hoffen? JA! Energie sparen? JA! Und einen Baum pflanzen! Denn das kann jeder! Je mehr Bäume, umso besser. Bäume sind gut gegen Umweltverschmutzung, nehmen Kohlendioxid auf und verwandeln ihn in frischen Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen. Habe gerade im Buch nachgeschlagen. Steht alles auf Seite 90/91. Wundert Euch nicht über das Bild auf dem ich zu sehen bin. Inzwischen sehe ich cooler aus.

Euer Joris

Traurige Rekorde

Ich habe gelesen, dass wir Menschen so tun, als hätten wir mehr als einen Planeten zum Leben. Wir gehen sorglos mit der Natur um und brauchen jährlich wesentlich mehr Ressourcen auf, als die Erde in 12 Monaten wieder herstellen kann. Hier einige Zahlen, die mich echt nachdenklich und total erschrocken gemacht haben:

7.298.000.000 Menschen leben auf der Erde, fast alle tragen dazu bei, sie zu zerstören.
In sechs Jahren um 60 Prozent zurückgegangen ist die Anzahl der Elefanten
40.000 Elefanten werden jährlich durch Wilderer getötet.
Klimawandel und Erderwärmung: Weltweit nehmen in den vergangenen Jahren extreme Wetterereignisse zu:
Über 80.000 Tier-und Pflanzenarten sind erfasst, mehr als 23.300 davon sind vom Aussterben bedroht.
120 Tier- und Pflanzenarten sterben täglich.
25 Prozent der europäischen Arten sind bedroht, zum Beispiel die
Biene, ihr bleiben oft nur Monokulturen und schon vor der Blüte gemähte Wiesen, sie verhungert. Gibt es keine Bienen, fällt die Bestäubung aus. Ohne Bestübung, keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen mehr. Langfristig gesehen.
7.298.000.000 Menschen leben auf der Erde. Stellt euch vor, jeder trägt etwas dazu bei, sie zu retten.

Euer Joris

Radio49



Kurzmitteilung an alle Interessierte: Ab Samstag 25.Februar ist es wieder soweit:
Radio49 - die Sendung von und für Geflüchtete - und alle Osnabrücker
Einschalten könnt Ihr um 14.00 Uhr  auf osradio 104,8.

Alle Sendungen natürlich auch zum Nachhören auf:  
www.radio49.org
facebook und Youtube-Channel

Ich höre Euch gerne zu und wünsche Euch, dass Ihr viele ZuhörerINNEN erreicht. Alles Gute wünscht

Eure Jonna

Superlative Wald

Ich habe einige Superlative rund um das Thema Ökosystem Wald gefunden und aufgeschrieben. Wusstet Ihr, dass hier über

5000 Insektenarten, ca. 600 Spinnentiere und fast 400 unterschiedliche Wurmgattungen leben? Selbst die allerkleinsten Asseln und Tausendfüßer erfüllen wichtige Funktionen und Aufgaben.

Höchster Baum der Welt, Küstenmammutbaum, 115,55, Kalifornien 

Weltgrößter Baumumfang, 58 m beträgt der Stammumfang einer mexikanischen Sumpfzypresse

Ältester Baum Deutschlands, geschätzte 1120 Jahre, Tanzlinde, steht im Bundesland Hessen

Weltältester Baum  ist mit 10 500 Jahren der Ginkgo

Baumfossilien sind unvorstellbare 385 Millionen Jahre alt, wuchsen in der Steinkohlezeit. Mich beeindruckt das sehr.

Euer Joris