• Jonnas und Joris´ Blog

    Jonnas und Joris´ Blog

    hier schreibt Jonna über ihre neuesten Erlebnisse und Joris berichtet über Sensationelles, Ungewöhnliches und Interessantes aus der ganzen Welt ...

Nachdenken über Müll

Auf dem G-20 Gipfel, der mit den heftigen Krawallen, ist auch darüber gesprochen worden. Aber armes Hamburg! Die Einwohner und die Geschäftsleute haben viel aushalten müssen. Gewalt und Zerstörung, Wut und primitive Lust, Aggressionen auszuleben. Dabei ist es so wichtig, miteinander zu reden, Lösungen zu finden und Ziele gemeinsam zu benennen. Was Plastik mit Politik zu tun hat, fragt ihr?
Vieles!
Denn, was macht es für einen Sinn, unseren Plastikmüll in Länder zu transportieren, die kein Plastik entsorgen können, weil kein vernünftiges Recyclingverfahren vorhanden ist? Über das Thema – und natürlich vielen weiteren – wird diskutiert und zusammen nachgedacht, um eine Lösung zu finden. Immerhin geht es um unsere Zukunft und um unsere Umwelt, die wir arg strapazieren. Dabei haben wir nur die eine.
Schäden die schon da sind, können wir nicht rückgängig machen, aber zum Beispiel aufhören, gedankenlos weiterhin Plastik zu benutzen.  Ich habe gelesen, dass im Magen eines Wals 30  Plastiktüten entdeckt wurden. Im Meer verrecken viele Tiere an Plastik, teilweise dauert es 500 Jahre, bis es sich zersetzt.
Jeder kann etwas tun und ein bisschen Köpfchen einsetzen.
Nichts einkaufen, was eingeschweißt ist, zum Beispiel. Einkaufsbeutel und Mülltonnen, statt gelber Säcke benutzen und über Müll reden. Kommunikation ist immer gut! Bedeutet doch gemeinsam zu überlegen, sich mit Themen auseinander zu setzen und Lösungen zu finden. Ich stehe auf Dialoge. Die sind meistens spannend und erweitern das Denken. Also allemal besser als Monologe und Passivität. 

Eurer Joris

Kugelfische

Kugelfische sind hochgiftig und werden in Deutschland gar nicht angeboten. Das ist verboten. In Japan aber gelten die gefährlichen Fische als absolute Delikatesse. Köche werden dort extra ausgebildet, damit sie gekonnt die Fische von den Innereien befreien, in denen das Nervengift vorkommt. Vorab trennen sie giftige Kugelfische von den harmlosen. Sie versuchen es zumindest …

Seltsam, dass Menschen diesen Kick beim Essen brauchen: Kann unbeschwert gegessen werden, was da auf dem Teller liegt? Landet man für Tage im Krankenhaus? Oder bezahlt man mit seinem Leben?

Habe von einem Koch gehört, der sich zwar mit seinen Kugelfisch-Kenntnissen brüstet aber ganz klar den Verzehr ablehnt. Der Gourmet hat also noch nie einen Kugelfisch probiert. Er serviert den nur. Sagt, dass er doch nicht wahnsinnig sei. Das Nervengift verursacht Taubheit bis hin zu Lähmungen und Menschen ersticken bei vollem Bewusstsein. Wie kann man also diesen Kick wollen? Nur, weil der Fisch beim Essen auf den Lippen kribbelt und auch schmackhaft sein soll?
Seltsam, dass manche Menschen das haben wollen, was gefährlich ist. Oder verboten, schädlich, gefährlich. Und definitiv nicht gut tut. Welches Abenteuer kommt wohl nach so einem Essens-Kick? Oder ist es ein TICK, immer mehr, immer anders, nur nichts Langweiliges zu wollen? Muss darüber mal nachdenken. Ich jedenfalls finde mein Leben auch ohne Kick aufregend genug.  

Euer Joris

Kugelfische

Kugelfische sind hochgiftig und werden in Deutschland gar nicht angeboten. Das ist verboten. In Japan aber gelten die gefährlichen Fische als absolute Delikatesse. Köche werden dort extra ausgebildet, damit sie gekonnt die Fische von den Innereien befreien, in denen das Nervengift vorkommt. Vorab trennen sie giftige Kugelfische von den harmlosen. Sie versuchen es zumindest …

Seltsam, dass Menschen diesen Kick beim Essen brauchen: Kann unbeschwert gegessen werden, was da auf dem Teller liegt? Landet man für Tage im Krankenhaus? Oder bezahlt man mit seinem Leben?

Habe von einem Koch gehört, der sich zwar mit seinen Kugelfisch-Kenntnissen brüstet aber ganz klar den Verzehr ablehnt. Der Gourmet hat also noch nie einen Kugelfisch probiert. Er serviert den nur. Sagt, dass er doch nicht wahnsinnig sei. Das Nervengift verursacht Taubheit bis hin zu Lähmungen und Menschen ersticken bei vollem Bewusstsein. Wie kann man also diesen Kick wollen? Nur, weil der Fisch beim Essen auf den Lippen kribbelt und auch schmackhaft sein soll?
Seltsam, dass manche Menschen das haben wollen, was gefährlich ist. Oder verboten, schädlich, gefährlich. Und definitiv nicht gut tut. Welches Abenteuer kommt wohl nach so einem Essens-Kick? Oder ist es ein TICK, immer mehr, immer anders, nur nichts Langweiliges zu wollen? Muss darüber mal nachdenken. Ich jedenfalls finde mein Leben auch ohne Kick aufregend genug.  

Euer Joris

Ausstellungen

Unser Buch Bunt ist eine schöne Farbe wird in mehreren Ausstellungen zu sehen sein. Thema ist Migration oder eben buntes Miteinander. Uns freut es sehr. Gibt uns gerne eine Rückmeldung. Was hat Euch besonders gut gefallen?

Gibt es Ideen, die wir umsetzen sollten? Kritikpunkte? Anregungen?

Meldet Euch gerne.  

Eur Joris

Für Frieden eintreten

Gelesen habe ich in der NOZ vom 2. Juni 2017, was Prof. Dr. Martin Jung, Direktor des Institusts für Evangelische Theologie an der Universität Osnabrück, der dort Kirchengeschichte lehrt, geschrieben hat: " Leider wird heute viel Blut vergossen im Namen des Islam, doch auch Christen waren oftmals gewalttätig. Beide Releigionen können für Krieg und Terror missbraucht werden, aber wahre Moslems und wahre Christen treten für Frieden ein, denn ihr Gott ist ein Gott des Friedens." Tat gut, das zu lesen! Wir haben uns lange darüber unterhalten.

Es grüßen Euch Joris und Eure Jonna.

Habt schöne Feiertage